Fehlerfrüherkennung

Durch die Kombination von Langzeitüberwachung und  Alarmierung können Fehler frühzeitig erkannt werden.
Zusätzliche, aus dem Prozess abgeleitete Kennzahlen werden vom Alarmierungssystem überwacht und melden Veränderungen noch vor kritischen Ereignissen.
Hierfür werden zusätzliche Daten benötigt. Von diesen werden auf Prozesse spezifizierte Kennzahlen abgeleitet, die die Früherkennung ermöglichen.

Die Fehlerfrüherkennung bietet folgende Vorteile:

  • Fehlerdetektion im Teillastbereich
  • Reduktion der Fehlerauswirkung
  • Reduzierte Kosten in der Instandhaltung
  • Umwandlung der ungeplanten in geplante Instandhaltungsmaßnahmen